Suche
Close this search box.
Akustik-Deckensegel

Deckensegel – Akustik platzsparend optimieren

Deckensegel sind eine beliebte Methode, um die Akustik in einem Raum schnell und eindeutig spürbar zu verbessern. Mit ihnen lässt sich der Raum unterhalb der Decke zur Optimierung der akustischen Bedingungen im Raum nutzen. Als minimalistische Elemente oder auffällige Designerstücke eignen sich Akustikdecken perfekt für die nachträgliche Schalldämmung. Im Sortiment von Akustikform finden Sie vielseitige Möglichkeiten, Schalldämmung an der Decke nachträglich umzusetzen.

Schalldämmung: Decke mit Segeln ausstatten

Schallharte Oberflächen wie Beton, Glas und Stahl gehören zu unserer modernen Architektur. In vielen Innenräumen – Wohnzimmer und Grossraumbüros gleichermassen – herrscht deshalb eine diffuse Raumakustik und der Nachhall beeinträchtigt Sprachverständlichkeit und Konzentration. Wenn die Akustik das Wohlbefinden mindert und den Stresspegel steigen lässt, kann das auch gesundheitliche Folgen haben.

Die Decke bzw. der Raum knapp unterhalb des Plafonds ist in der Regel der am wenigsten genutzte Raum in vielen Gebäuden. Mit Deckensegeln von Akustikform kann dieser Raum zur Verbesserung der akustischen Bedingungen optimal ausgenützt werden. Kombiniert man Akustik-Deckensegel mit Licht bzw. geeigneten Leuchten, so lässt sich das Wohlbefinden im Raum massgeblich steigern.

Deckensegel: Akustik über Kopf optimieren

Die Deckensegel bestehen aus akustisch wirksamen, umweltfreundlichen Materialien und werden an Seilen befestigt an der Decke montiert. Ihre Wirkung ist bereits bei niedrigen Frequenzen im Sprachbereich deutlich hör- und spürbar. Meist genügen schon 30-40% der gesamten Deckenfläche, damit ausreichend Schall absorbiert wird, um Wohlbefinden sowie Sprachverständlichkeit zu steigern.

Dreieckige Deckensegel zur Verbesserung der Akustik

Die nachfolgenden Elemente von maxakustik und Akustikform verbessern die akustischen Gegebenheiten massgeblich und sind zusätzlich ein Design-Highlight in jedem Raum. Die Option, das Akustik-Deckensegel mit Licht zu kombinieren, sorgt für mehr gestalterische Freiheit im Raum. Wird die Akustik mit der Beleuchtung in Einklang gebracht, so entsteht eine besonders angenehme Atmosphäre. Alphabet – die Leuchtenfamilie von Artemide – passt perfekt zu den Deckensegeln von Akustikform.

Deckensegel Selecta

Deckensegel maxceiling

Die Deckensegel und Deckenbaffeln unseres Partners maxakustik sind im Grunde Wandabsorber, die für den Einsatz an der Decke adaptiert wurden. Der Schallschlucker maxceiling ist in 18 Farben und verschiedenen Formen erhältlich und wird mit 20 mm Abstand zur Decke an Aluschienen montiert oder an Drahtseilen abgehängt. Die Decken-Elemente absorbieren störende Frequenzen und geben nur die wieder an den Raum ab, die der Sprachverständlichkeit dienen. So wird der belastende Nachhall massgeblich verringert.

Akustikdecke: Modell Selecta

Deckensegel Selecta

Vor allem in einer neutralen Umgebung entfalten die Deckensegel Selecta ihre beeindruckende Wirkung und verbinden Formvollendung mit ausgezeichneter Raumakustik. Sie sind in fünf unterschiedlichen Formen verfügbar und bestehen aus leichten Glaswolle-Absorbern der Klasse A (Schallabsorptionswerte aw = 1,00). Die mit Vlies bezogenen Deckensegel sind in verschiedenen Grössen erhältlich. Sie werden von der Decke abgehängt und können auch beliebig kombiniert werden.

Akustik Deckensegel Cant

Deckensegel Canto

Die Basis für das Deckensegel Canto bildet die Mineralplatte Sinfonia (aw = 0,80). Diese Deckenelemente bieten eine Standardlösung für Räume, die akustisch optimiert werden sollen. Sie können einzeln oder in Kombination mit weiteren Segeln bzw. Akustikelementen an der Decke befestigt werden. Um optisch Akzente zu setzen, lassen sie sich auch mit buntem Stoff überziehen und werten so den Raum zusätzlich auf.

Akustikdecke: Modell Curve

Deckensegel Curve

Die Modelle Curve 1 (konvex) und Curve 2 (konkav) sind besonders leichte Deckensegel, da sie aus Glaswolle bestehen. Die Klasse-A-Absorber (Schallabsorptionswerte aw = 1,00) sind komfortabel zu installieren und mit anderen Elementen kombinierbar. Sie lassen sich zudem mit farbigem oder weissem Stoff beziehen, was gestalterische Freiheit erlaubt.

Akustikdecke: Modell aPerf-25

Deckensegel aPerf® -25

Das Deckensegel aPerf® -25 besteht aus recycelbaren Polyesterfasern und ist trotz fehlendem Rahmen selbsttragend und äusserst stabil. Allergiker schätzen dieses Modell, da es frei von chemischen Substanzen, Glaswolle oder Feinstaubpartikeln ist. Was Format, Farbe und Form angeht, sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Deckensegel Eclipse

Deckensegel Eclipse

Das Deckensegel Eclipse ist eine besonders innovative Schalllösung und bietet sich als günstigere Alternative zu PET-Deckensegeln an. Sie besteht aus akustisch wirksamen Steinwollplatten. Die rahmenlosen und modernen Segel können überall dort zum Einsatz kommen, wo es nicht möglich ist, die Decke baulich abzuhängen, wie beispielsweise bei Glasdächern oder historischen Gebäuden.

Die Experten von Akustikform beraten Sie auf Anfrage gerne zu idealen Akustiklösungen für Ihre individuellen Ansprüche. Basierend auf einem Situationsfoto erstellen wir einen Plan und geben Ihnen eine unverbindliche Kosteneinschätzung.

Akustikdecken: Einsatzbereiche und Vorteile

Verschiedene Elemente lassen sich an der Decke montieren, darunter auch die Akustik-Deckensegel und die Akustikdecken. Es hängt von der Räumlichkeit ab, welche Lösung sich am besten eignet, denn in einem Konzertsaal ergeben sich andere Voraussetzungen als im Wohnraum oder im Büro.

Trotz der relativ einfachen Montage eines Segels ist das akustische Ergebnis sofort spürbar. So spart man sich komplizierte bauliche Massnahmen, die noch dazu nicht in allen Räumen realisierbar sind. Mit Modellen von Akustikform hat man zudem die Möglichkeit, das Deckensegel mit Licht zu kombinieren bzw. es mit dem natürlichen Lichteinfall im Raum abzustimmen. Die unterschiedlichen Formen können dazu genutzt werden, das natürliche Licht, das etwa durch ein Glasdach fällt, zu dimmen oder zu steuern.

Die nachträgliche Installation von Deckensegeln gehört zum Bereich der Schalldämpfung. Schalldämpfung geschieht im Nachhinein an Wänden und Decken. Die Schalldämmung ist wiederum ein Teilbereich der Bauakustik, die bereits vor bzw. während der Errichtung von Gebäuden mitgedacht wird.

Optisch sind sie ebenfalls sehr anpassungsfähig. Sie können mit minimalistischen und unauffälligen Designs auf den Raum abgestimmt werden, oder aber man installiert sie als gestalterisches Highlight, das beim Betreten des Raumes sofort ins Auge fällt.

Einsatzbereiche

Die Deckensegel verhindern die Reflexion von Schall im Raum besonders effizient, denn durch die Distanz zum Boden und den Abstand zur Decke nimmt ein Deckensegel den Schall gleichzeitig von unten und von oben auf. Angrenzende Bauteile übertragen Schall ebenfalls, aber die Segel hindern die Schallwellen daran, sich auszubreiten und wiederum auf schallharte Oberflächen zu treffen.

In folgenden Bereichen entfalten Deckensegel ihre Wirkung besonders gut:

  • Räume, die an ihren vertikalen Wänden kaum Platz bieten
  • Räume, die eine hohe Decke haben
  • Räume, in denen viel gesprochen wird, wie etwa im Büro
  • Räume, die ausgezeichnete Sprachverständlichkeit benötigen, wie Schulen und Kindergärten

Es ist auch möglich, Akustikelemente am Plafond zu montieren, die im Grunde nicht für die Decke gedacht sind, aber auch dort ihre Wirkung entfalten können – wie etwa Akustik-Wandpaneele.

Runde Akustik-Deckensegel und Akustiklampen

Vorteile

Ihre beeindruckende Wirksamkeit macht die Deckensegel zur idealen Akustiklösung in vielen Räumlichkeiten, auch wenn nicht viel Platz vorhanden ist.

Flexible Designs

Die Option, Deckenelemente in verschiedenen Formen und Farben flexibel mit anderen Schallabsorbern kombinieren zu können, lässt sie als Designelement und als ganzheitliche Akustiklösung gut dastehen. Auch können so unschöne Stellen an der Decke kaschiert werden.

Akustik-Deckensegel mit Licht

Akustik und Licht gehen Hand in Hand. Unsere Deckensegel sind ideal für eine Kombination mit den Leuchten der Serie Alphabet von Artemide geeignet. Die minimalistischen, schlanken Leuchten sind für sich selbst ein Hingucker, die Serie Alphabet of Light entstand aus der Vision, Sprache durch Licht auszudrücken.

In Räumen mit viel Verglasung ist unter Umständen auch die Decke aus Glas. Hier fällt viel Licht durch. Akustik-Deckensegel wie etwa das Eclipse lassen sich so im Raum platzieren, dass nicht nur die Akustik, sondern auch die Lichtverhältnisse optimiert werden. Um Akustik-Deckensegel mit dem Licht in Einklang zu bringen, müssen die Elemente an den idealen Stellen von der Decke abgehängt werden. Unsere Experten beraten Sie gerne zur idealen Kombination aus Akustik und Licht.

Folgende entscheidende Vorteile bringen Deckensegel:

  • Verschiedene Materialien (z. B. Stoffe & Glaswolle)
  • Schallabsorption von oben und von unten
  • An der Decke frei montierbar
  • Kombinierbar mit anderen Elementen
  • Unzählige FormenFarben und Designs
  • Akustik-Deckensegel mit Licht in Einklang bringen

Akustik Deckensegel kaufen bei Akustikform

Deckensegel sorgen als nachträgliche Lösung für ein im Raum bestehendes Akustikproblem für eine ruhigere Atmosphäre. Entspanntere Abende in den eigenen vier Wänden, tiefere Konzentration sowie bessere Sprachverständlichkeit im Grossraumbüro garantieren Akustiksegel. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir beraten Sie ausführlich zu den optimalen Akustiklösungen für Ihre jeweiligen Gegebenheiten.

Einsatz von Akustik-Elementen an der Decke

Im Privatbereich ist eine abgehängte Decke eher selten. Falls vorhanden, verfolgen die Bewohner mit der Deckenverkleidung eher gestalterische Absichten. Andernorts ist es gar verboten, die Decke abzuhängen. Anders im gewerblichen Raum: Hier ist die Deckenverkleidung ein gern gesehenes Detail, weil sich dahinter jede Menge Technik verbirgt. Dabei handelt es sich oft um die Lüftungsanlage oder zahllose Leitungen, um Strom und Verbindungskabel für die Telefonanlage und die Anbindung an das Internet unsichtbar zu integrieren. Damit ist bereits die erste Hürde zu einer besseren Raumakustik genommen.

Lange Flure kommen meist ohne derartige Deckenverkleidung aus, weil die technischen Anforderungen hier nicht gegeben sind. Spätestens dort fällt auf, wie viel Schall von der Decke reflektiert. Jeder Schritt ist deutlich vernehmbar und dringt sogar durch angrenzende Türen. Eine Optimierung der Raumakustik durch Akustik-Deckensegel sieht nicht nur gut aus, die Akustik-Elemente sind auch leicht anzubringen und zeichnen sich durch eine beeindruckende Wirkung aus.

Wie optimiert ein Deckensegel die Raumakustik?

Akustik-Deckensegel sind punktuell unter der Decke angebracht. Schall kann sich seitlich ungehindert an dem Akustiksegel entlang bewegen. Je nach Winkel, in dem der Schall auftritt, kommt es zu störenden Reflexionen. Im günstigen Fall trifft er dabei auf die Rückseite des Deckensegels und wird dort absorbiert. Bei direkt auftreffendem Schall geschieht die Absorption sofort. Das trifft ebenfalls auf Schall zu, der durch die Decke aus den oberen Stockwerken in den darunterliegenden Raum eindringt. Trifft dieser auf ein Deckensegel, kommt es ebenfalls zur Absorption. Ein Deckensegel wirkt also in beide Richtungen: gegen Schall aus dem Raum, in dem sie angebracht sind, und gegen Schall von oben. Dabei handelt es sich meist um Trittschall bei unzureichender Dämmung, zum Beispiel, wenn Parkett verlegt wurde oder andere schallharte Oberflächen keine Absorption des Luftschalls zulassen. Körperschall – hier die Übertragung von Trittschall über feste Körper wie Wände – kann ein Deckensegel nicht beeinflussen.

Ansprechendes Design

Form und Grösse eines Deckensegels können sehr individuell ausfallen. Im Akustik-Fachbetrieb erhalten Sie Beratung und eine grosse Auswahl vorgefertigter Akustik-Deckensegel. Grundsätzlich ist die Massanfertigung ebenfalls umsetzbar. Deckensegel können farbig sein, bedruckt oder variable Formen aufweisen. Ihr Akustik-Fachmann macht Ihnen gern entsprechende Vorschläge.

Zusätzlich lässt sich das Akustik-Deckensegel mit Lichtelementen in seiner Funktion erweitern. Leichte LEDs werfen indirektes Licht an die Decke. Das verhindert Blendeffekte und ermöglicht ein störungsfreies Arbeiten. Abgesehen von der Elektrifizierung eines Deckensegels ist die Anbringung sogar durch den Laien möglich. Montageseile halten das Akustiksegel sicher unter der Decke und die Montage ist sogar im laufenden Betrieb fast ohne störenden Aufwand umsetzbar.

Deckensegel als Ergänzung zur Akustikdecke

Trotz technisch herausragender Akustikdecke kann es vorkommen, dass die Absorption von Schall nicht ausreicht. Besonders häufig sind davon Grossraumbüros betroffen: Wo Büromaschinen lärmen und Kommunikation stattfindet, fällt Stillarbeit besonders schwer. Wenn dieses Problem in Ihren Büros und Geschäftsräumen auftritt, erweitern Sie die Akustikdecke durch punktuell angebrachte Deckensegel dort, wo Sie sie brauchen: über dem Empfangstresen, in Besprechungsecken und überall, wo Menschen in Ruhe und ohne trennende Wände arbeiten.

{loadmoduleid 181}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert