Akustik Schallabsorber


Schallabsorber Wand
Schallabsorber Geräte
Schallabsorber  Raum in Raum
Schallabsorber Decke
Schallabsorber  Dekorativ
Schallabsorber  Tischpaneele
Schallabsorber Wand
Schallabsorber Paneel

Schallabsorber als gestalterisch wertvolles Akustikelement

Schallabsorber leisten hochwertige Arbeit bei der Optimierung der Raumakustik. Schallschutz genießt in gewerblich oder industriell genutzten Gebäuden einen besonderen Stellenwert. Menschen und Maschinen erzeugen Schall in unterschiedlicher Lautstärke. Da laute Geräusche und Lärm negative Auswirkungen auf die Gesundheit zur Folge haben können, ist Schallschutz unerlässlich. Neben einzelnen Schallereignissen führen auch konstante Hintergrundgeräusche zu Belastungen. Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit leiden und die Effizienz der Produktivität lässt nach. Zusätzlich zu den unmittelbaren Schallwellen, die Mitarbeiter nach deren Entstehen wahrnehmen, trägt auch die Reflexion von Schall an Decken, Wänden, Böden und Fenstern zur Entwicklung eines diffusen Geräuschbildes bei. Schallabsorber helfen, den Störlärm in Arbeitsräumen und Büros auf ein angenehmes Minimum zu reduzieren.

Schallabsorber: so vielfältig wie die verschiedenen Raumkonzepte

Stark vereinfacht lässt sich das Wirkprinzip von Schallabsorbern in drei Gruppen einteilen: poröse Absorber, Resonatoren und die Kombination aus beidem. Durchbrochene (poröse) Absorber bestehen häufig aus organischem oder mineralischem Fasermaterial. Die Poren des Werkstoffes wandeln die Schallenergie mittlerer und hoher Frequenzen in Wärme um. Andere Schallabsorber nehmen mittlere bis tiefe Frequenzen auf, die häufig besonders deutlich wahrnehmbar sind. Zum Einsatz kommen Resonatoren wie Plattenschwinger, die eine zweite Stufe der Schallabsorption darstellen. Um die gesamte Frequenzbreite von Schall im hörbaren Bereich zuverlässig abzuschwächen, ist die Kombination aus beiden Anwendungen das Mittel der Wahl. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die optimale Lösung für eine gute Akustik in Ihren Räumlichkeiten. Die Auswahl reicht von klassisch-funktionalen Komplettsystemen bis zur High-End Komfortlösung, die das Raumkonzept maßgeblich beeinflussen oder sich in die vorhandene Raumgestaltung einfügen. Ziel ist es, die Akustik in Räumen präzise zu steuern und für den jeweiligen Nutzen perfekt auszurichten.

Raumakustik und Schallabsorber mit Konzept

Ein ganzheitliches Raumkonzept basiert auf optimalem Schallschutz. Bauakustik findet bereits in der Bauplanung Berücksichtigung. Die aktuellen Bauvorschriften liefern Eckdaten, die durch zusätzliche individuelle Schallschutzkonzepte weiter zu verfeinern sind. Gewerbliche oder industriell genutzte Umgebungen bestimmen die jeweiligen Parameter. Damit das optimale Schallschutzkonzept alle Anforderungen berücksichtigen kann, sind zunächst einige Fragen zu beantworten:

 

• Welche Schallquellen beherbergt der Raum?

• Wie intensiv wirkt der zu erwartende Schalldruck?

• Handelt es sich um einen eher funktional genutzten Raum oder dient er anderen – zum         Beispiel repräsentativen – Zwecken?

• Wie gestaltet sich die Einrichtung aus Mobiliar und weiteren schallabsorbierenden  Oberflächen?

 

Decken und Wände eignen sich hervorragend für die Anbringung von Schallabsorbern bei einer großen Auswahl an Designs und Materialien. Schallabsorber sollen technisch und gestalterisch überzeugen. Für den maximalen Erfolg sind Schallschutz und Raumakustik optimal aufeinander abzustimmen. Fachmännische Beratung, Planung und Realisation bildet die Grundlage einer Raumakustik, die den Bedürfnissen der Mitarbeiter in Arbeitsräumen entsprechen. Idealerweise geschieht dies bereits in der Bauphase. Für die nachträgliche Montage von Schallabsorbern stehen wir Ihnen mit Rat und Planung sowie der Umsetzung zur Seite.

Funktionalität und Design zu hervorragender Akustik verbinden

Zeitgemäße Schallabsorber sind weit mehr als funktionale Elemente der Raumakustik. Edle Materialien und hochwertige Verarbeitung machen den Schallschutz selbst zum gestalterischen Element des Raumkonzepts oder wirken unaufdringlich im Hintergrund. Formen und Farben laden jedoch zur Gestaltung ein. Ansprechende Schallabsorber werten den Raum akustisch auf und prägen auf Wunsch die Raumwirkung. Informieren Sie sich jetzt über Schallabsorber im Neubau oder als nachträglich installierte Maßnahme zum Schallschutz. Mit Wissen und Erfahrung lösen wir selbst anspruchsvolle Anforderungen an die Akustik. Dafür umfasst unser Leistungsspektrum die Beratung und Planung ebenso wie die fachgerechte Ausführung und Objektbetreuung. Das ganze Spektrum der Raumakustik umfasst sowohl funktionale Lösungen als auch die Umsetzung höchster Ansprüche an das Design. Das gilt im gewerblichen wie im industriellen Bereich, um Funktionalität und Lebensqualität zu einer Einheit zu verbinden. Wir informieren Sie gern jederzeit über aktuelle Ausführungen und beste Ergebnisse bei der Optimierung der Akustik in jedem Raum.


Akustisch wirksame Schallabsorber

Grundsätzlich besitzt jede Oberfläche eine akustische Wirksamkeit. Eine glatte, harte Oberfläche wie eine Betonwand oder eine gekachelte Fläche wirkt nahezu  vollständig reflektierend. Ein dickes textiles Polster, eine hochabsorbierende Akustikdecke oder ein spezielles akustisches Wandpaneel verfügen über einen hohen  Schallabsorptionsgrad

Für jedes Material lässt sich der frequenzabhängige Absorptionsgrad ermitteln. Diese Werte können im Planungsprozess gezielt eingesetzt werden, um die Nachhallzeit eines Raums optimal einzustellen.

In der folgenden Aufzählung  werden ohne Anspruch auf Vollständigkeit gängige Materialien beschrieben, die in den unterschiedlichen Produkten zur Schallabsorption in Räumen zum Einsatz kommen.

Tieffrequente Schallabsorber

Auch wenn tieffrequenter Schall streng genommen erst unterhalb von 100 Hz beginnt, sollen hier aufgrund der Bedeutung für die Planung von Sprachräumen auch Absorber besprochen werden, die im unteren Frequenzbereich der Sprache wirken. Grundsätzlich kann zwischen porösen Schallabsorbern und reaktiven Schallabsorbern unterschieden werden.

In Büroräumen können die verhältnismäßig hohen Bautiefen von Korpusmöbeln für die Schallabsorption im unteren Frequenzbereich genutzt werden. Das ausgeprägte Maximum der Schallabsorption bei 125 Hz stellt sich auch bei geringeren Füllgraden ein. Mit Schränken, Rollcontainern etc. können ähnliche Werte erreicht werden, wenn die Türen akustisch transparent gestaltet werden.

Poröse Schallabsorber

Mit porösen Schallabsorbern kann eine breitbandige Schallabsorption erreicht werden. Die Frequenz, oberhalb derer eine merkliche Schallabsorption auftritt, hängt jedoch un-mittelbar mit dem Abstand zwischen der Vorderseite des Absorbers und der schallreflektierenden Rückseite (z. B. Decke oder Wand) zusammen. Mit zunehmendem Abstand verringert sich die Frequenz, oberhalb derer eine merkliche Absorption auftritt. In Abbil-dung 7 ist der Schallabsorptionsgrad einer abgehängten Unterdecke aus Lochblech mit Akustikvlies ohne Auflage von Dämmmaterial bei verschiedenen Gesamtaufbauhöhen dargestellt.

Reaktive Schallabsorber

Während mit porösen Absorbern eine breitbandige Schallabsorption erreicht werden kann, ist die Schallabsorption von reaktiven Absorbern meist schmalbandig.

Sogenannten Plattenresonatoren bestehen aus einer luftdichten Platte und einem dahin-ter liegenden, meist bedämpftem Lufthohlraum. Die Masse der Platte und die Feder des Lufthohlraums bilden ein Masse-Feder-System, in dessen Resonanzfrequenz bei geeigne-ter Wahl der Parameter eine ausgeprägte Schallabsorption auftritt. In Abbildung 12 ist die äquivalente Schallabsorptionsfläche eines Ölgemäldes dargestellt. Die Resonanzfre-quenz dieses Plattenresonators liegt bei 250 Hz.

Akustikplatten

Glas- und Mineralfaserplatten

Hierbei handelt es sich um poröse  Schallabsorber, die entweder direkt auf einen schallharten Untergrund oder – was häufiger  der Fall ist – mit einem gewissen Abstand davor montiert werden. Häufig anzutreffen sind gerasterte Einlegesysteme unterschiedlichster Ausprägung. Für die schallabsorbierende Wirkung ist der Luftraum hinter den Einlegeplatten von besonderer Bedeutung. Ein geringer Abstand bzw. ein kleines Luft- volumen hinter der Absorberplatte bedeutet in der Regel Einschränkun- gen in der Absorption der tiefen Frequenzen.

Schaumstoffe

Offenporige Schäume zeigen bei üblichen Dicken im Zentimeterbereich ihre Schallabsorptionswirkung vor allem bei den hohen  Frequenzen. Man findet Schäume auch als Auflage von gelochten oder geschlitzten Paneelen oder Streckmetalloberflächen. Zur Verbesserung der Schallabsorptionswirkung  insbesondere bei den tiefen Frequenzen – wird

die Oberfläche des Schaums mit einem Vlies, einem Gewebe oder einer dünnen Schicht aus einem schallharten Material versehen. Es eröffnen sich damit ganz unterschiedliche Einsatzbereiche.

Gelochte Gipskartonplatte

Gelochte Gipskartonplatten findet man als fugenlose Systeme oder auch als Einlegeplatten in Rastersystemen. In beiden Fällen wird die akustische Wirkung im Wesentlichen durch die Lochung in Verbindung mit einem aufgebrachten Vlies vor einem dahinter liegenden Luftvolumen  erzielt und diese gegebenenfalls noch durch Auflage einer Mineralfasermatte erhöht. Es handelt sich hierbei um Resonanz Schallabsorber. Je nach Abhänge- höhe verändert sich die Absorptionswirkung des Aufbaus. 

Geschlitzte oder perforierte Holzpaneele

Holzpaneele sind in der Regel Resonanz Schallabsorber, deren Schallabsorptionswirkung sich durch das Zusammenspiel von gelochter Platte, Vlies und dahinter liegendem geschlossenen Luftvolumen  ergibt. Wie bei den gelochten Gipskartonplatten wird häufig zusätzlich ein poröser Absorber in das Luftvolumen  eingebracht, um die schallabsorbierende Wirkung auf einen größeren Frequenzbereich auszudehnen.

Der Vorteil der Holzpaneele liegt in ihrer mechanischen Robustheit, die einen Einsatz auch an Stellen mit starker Beanspruchung zulässt. Deswegen werden Holzpaneele vorrangig als Schallabsorber im Wandbereich, aber auch für Büromöbel wie z. B. als Schrankoberflächen eingesetzt.

Akustikputze

Bei Akustikputzen handelt es sich um poröse  Schallabsorber in unterschiedlichen Ausprägungen: Putze, die direkt am Objekt auf den Untergrund aufgesprüht werden oder aber vorab auf glatten, porösen oder gelochten Trägerplatten aufgebracht und am Objekt montiert werden. Im zweiten Fall ist eine Abhängung möglich, die sich gegebenenfalls günstig auf das Absorptionsverhalten des Materials auswirkt.

Aus optischer  Sicht besteht ein Vorteil der Akustikputze darin, dass sie über ein fugenloses Erscheinungsbild verfügen und somit optisch sehr unauffällig sind. Gerade in modernen Gebäuden besteht vielfach der Wunsch nach glatten Oberflächen ohne erkennbare Rasterung.

Geschichtete Materialien

Geschichtete Schallabsorber kommen meist dort zum Einsatz, wo wenig Aufbautiefe oder Abhängehöhe zur Verfügung stehen. In geschichteten Schallabsorbern werden in der Regel poröse  Absorber mit Resonanz- absorbern kombiniert. Kombinationen bestehen aus Putzen oder Plattenschwingern mit Mineralwolle. Sie sind daraufhin  optimiert, bei einer geringen Aufbauhöhe Schallabsorptionswerte zu erzielen, die man sonst nur mit Systemen  mit großer Aufbautiefe erhält.

Mikroperforierte Schallabsorber

Bei mikroperforierten Schallabsorbern handelt es sich um Materialien aus Plexiglas, Holz oder Folie. Die schallabsorbierende Wirkung wird durch die feine Lochung und durch das Luftvolumen  hinter der Platte oder Folie erzielt. Durch Veränderung des Abstandes kann man die schallabsorbierenden Eigenschaften des Materials gezielt beeinflussen und auf die Erfordernisse am Objekt abstimmen.

Der besondere Reiz der mikroperforierten Schallabsorber liegt darin, dass sich neue Einsatzmöglichkeiten ergeben, indem die Schallabsorber auch in transparenter oder transluzenter Form hergestellt und so auch vor Fenstern und Beleuchtungseinrichtungen positioniert werden können. Auch die Möglichkeit schallabsorbierender Lichtdecken wird durch diesen Absorber geschaffen,

Für jedes Material läßt sich der frequenzabhängige Schallabsorptionsgrad ermitteln.

aPerf® -25 Schallabsorber

aPerf-25 ist eine neuartige, selbst-tragende Akustikplatte. Sie besteht aus recycelbaren Polyesterfasern mit kompakter Oberfläche. Durch ein innovatives Spezialverfahren erhält aPerf-25 seine einzigartige Eigenstabilität. Die Produkte aus aPerf-25 benötigen keinen Rahmen und auch keinen (Stoff-)Überzug.

Die Akustikpaneele sind allergikerfreundlich da sie frei von Glaswolle, Asbest, Formaldehyd, chemischen Bindemittel sind und auch keine Feinstaubpartikel, Milben oder Fussel verursachen.

Der neue A-Absorber ist in durchgehender Filzoptik oder in naturweiss erhältlich.

Produkteigenschaften

Rahmenlos und trotzdem stabil

Erstklassige Absorptionswerte (Klasse A)

Brandklasse B1 nach DIN 4102-1

Allergiker-freundlich

100% Recycelbar

Umweltfreundlich und nachhaltig

Wärmedämmend

bedruckbar


ClearPerf® -pure Schallabsorber

ClearPerf®-pure ist eine eigenstabile Akustikplatte mit glänzender Transparenz. Das Wabenelement aus Kunstoff ist allergikerfreundlich und pflegeleicht.

Im Vergleich zu Glas oder ähnlich transparenten Abschirmungen trägt ClearPerf®-pure  dank seiner mikroperforierten Oberfläche (40'000 Mikrolöcher pro m2) zusätzlich zur Absorption bei.

Durch die Transparenz von ClearPerf®-pure wirken die Akustikwände und Tischaufsätze leicht und luftig. 

Produkteigenschaften

Die leicht glänzenden Oberflächen von ClearPerf®-purevervollständigen die klare Optik.

Durch das geringe Gewicht lässt sich ClearPerf®-puresehr einfach auf- und abbauen und ist trotzdem stabil.

Alle Akustikelemente der Marke ClearPerf® (-classic und -pure) sind ohne Textilien, fusselfrei und somit Allergiker freundlich.

ClearPerf®-Set's werden inkl. Winkelstellfüsse aus Chromstahl resp. Blendenhalter (Chromstahl oder Kunststoff) geliefert.

ClearPerf®-pure kann auch mit ClearPerf®-classic-Elementen kombiniert werden.


ClearPerf® -classic Schallabsorber

Der Akustik-Werkstoff ClearPerf®-classic verbindet Schallabsorption, Abschirmung und Lichtdurchlässigkeit mit hoher Stabilität. Die Endprodukte aus dieser innovativen Wabenplatte sind durch das geringe Gewicht leicht auf- und abbaubar und somit sehr flexibel.

Produkteigenschaften

ClearPerf®-classic Schallabsorber besteht aus transluzentem Kunststoff mit Wabenstruktur und mikroperforierten Deckblättern. Es ist stark absorbierend, da die Deckschichten jeweils über 300‘000 Mikroperforationen/m2 verfügen.

Die Oberflächen von ClearPerf®-classic sind matt und mit AR Antireflex ausgestattet.

Durch das geringe Gewicht lässt sich ClearPerf®-classicsehr einfach auf- und abbauen.

Die PET-Platten können als Option beliebig bedruckt werden und dienen so als lichtdurchlässiger Sichtschutz

Trotz der optischen und physischen Leichtigkeit ist ClearPerf®-classic sehr stabil.

Die Akustikelemente der Marke ClearPerf® sind ohne Textilien und somit fusselfrei und Allergiker freundlich.

ClearPerf®-Set's werden inkl Winkelstellfüsse aus Chromstahl resp. Blendenhalter (Chromstahl oder Kunsstoff) geliefert.

ClearPerf®-classic verfügt neu über eine Plattenstärke von 25 mm und kann somit auch mit ClearPerf®-pure Elementen kombiniert werden.

WeavePerf® -uno Schallabsorber

WeavePerf® steht für innovative Akustik-Werkstoffe der Extraklasse: 

WeavePerf®-uno:

Das technische Hightech-Textil (Bändchengewebe) verfügt über ca. 1 Mio. Mikroschlitze pro m2 und besticht durch die einzigartige Transparenz. Das glatte Akustik-Gewebe eignet sich ausgezeichnet für diskrekte Flächenvorhänge im puristischen Stil. Der folienartige Werkstoff kann individuell mit beliebigem Sujet bedruckt werden und dienst somit als absorbierender Werbeträger oder dekorativer Akustikvorhang.

Mit WeavePerf-uno werden auch unsere filigranen WeavePerf-Deckensegel oder unsere Akustikleuchten hergestellt.

WeavePerf®-due:

Dient nicht nur als Akustiklösung sondern -in der Farbe grau- zugleich als Blendschutz. Das transluzente Akustikgewebe WeavePerf-due ist weich im Griff, waschbar und als Flächenvorhang, Meterware oder Vorhang mit Wave-System erhältlich.

WeavePerf®-tre:

Das leichte, fast durchsichtige Akustik-Textil sorgt mit seiner feinstrukturierten Optik für eine wohnliche Atmosphäre. WeavePerf-tre ist pflegeleicht, eignet sich zum Selberverarbeiten und ist auch als fertiger Akustikvorhang erhältlich.

WeavePerf®-eco:

Unsere jüngste Akustiklösung für jeden Raum und jedes Budget:  Der leichte WeavePerf-eco schluckt den Schall und passt mit seinem schlichten Design zu jedem Stil. Das weisse, halbtransparente Akustikgewebe ist zudem waschbar.

SmartPerf® Absorber

SmartPerf® verfügt über einen hochabsorbierenden, recycelbaren Kern aus schwerentflammbaren Polyesterfasern mit mikroperforierter Dekorbeschichtung. Die stabile aber leichte Akustikplatte enthält keine gesundheitsbedenkliche Mineralwolle und wird ohne chemische Bindemittel hergestellt.

 

Produkteigenschaften:

  • Schall absorbierend
  • flächenstabil und daher rahmenlos zu montieren 

Download
Wirksamkeit von Schallabsorbern
Information zu Schallabsorbern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 462.3 KB