Schallschutz im Büro

Optimale Raumakustik für Grossraumbüro und Sitzungszimmer

Wohlfühl-Büros werden ein Qualitätsmerkmal im Wettbewerb der Unternehmen um qualifizierte Mitarbeiter. Dagegen stehen arbeitsökonomische Forderungen nach flexiblen Arbeitsplätzen und offenen, kommunikationsfreundlichen Bürolandschaften. Gute Büroakustik schafft eine Atmosphäre, die Kommunikation und Konzentration gleichermaßen fördert. Decken von Akustikform leisten dazu entscheidende Beiträge. 

Geschäftliche Gespräche brauchen Vertrauen – und eine anregende Atmosphäre. Der Anteil an Meetings im Geschäftsleben nimmt weiter zu. Besprechungen und kreatives Arbeiten im Team kristallisieren sich als dominantes Tätigkeitsbild auf allen Ebenen heraus. Für mehr Produktivität durch ein gutes Raum-Akustik-Klima sind unsere Decken ein Segen: Sie dämmen den Schall in und zwischen den Räumen. Zusatzfunktionen wie Beleuchtung, Kühlung und Lüftung lassen sich integrieren. Verschiedene Montagesysteme setzen geometrische Akzente

Die Nachhallzeitanforderung fällt je nach Raumnutzung (Büroraum, Besprechungsraum, Unterrichtsraum, Cafeteria etc.) und Raumgröße sehr unterschiedlich aus. Welche Nachhallzeiten jeweils empfohlen bzw. gefordert sind, geben die einschlägigen Normen (z. B. DIN 18041) und Richtlinien an

Hochwirksame transparente Absorber für Fenster, Tische, Decken etc

① ClearPerf® Tischaufsatz

② Transparenter Akustikvorhang WeavePerf® 

③ Tischaufsatz/Trennwand SmartPerf® 

④ Deckensegel WeavePerf® 

⑤ Schallnase SmartPerf® 

⑥ WeavePerf®-uno Flächenvorhang bedruckt 

⑦ aPerf®-25 Akustiksegel lackiert 

⑧ Akustikbilder SonoPerf® 

⑨ ClearPerf®-pure Tischaufsatz 

⑩ aPerf®-25 Deckensegel, gesteckt mit abgerundeten Kanten 

⑪ Akustik-Trennwände SmartPerf®

⑫ Schallnasen aus SmartPerf®

⑬ Akustik-Leuchte SmartPerf®


Akustik im Callcenter

Eine typische Situation in Großraumbüros: Dutzende von Mitarbeitern halten telefonischen Kontakt zu den Kunden. Die Gesprächspartner am Telefon gut zu verstehen, ist oft schon schwer genug. Speziell für Call-Center haben wir akustische Lösungen entwickelt, die das Arbeiten in der Kundenbetreuung wesentlich erleichtern.

Akustik beim Empfang

Der erste Eindruck entscheidet: Erfolgreiche Unternehmen signalisieren bereits am Empfang ihre Philosophie. Größe und Gastfreundlichkeit äußern sich in lichten Foyers, die mit wertigen Materialien ausgestaltet sind. Der Kunde steht im Mittelpunkt und soll das sofort spüren. Sowohl das Auge als auch das Gehör beurteilen die Situation. Deshalb müssen Decken in Empfangsbereichen optische Akzente setzen und gleichzeitig für eine gute Akustik sorgen.

Akustik in Feucht-und Sanitärbereichen

Eine kurze Pause zur Erfrischung: In Waschräumen und Toiletten kann eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen. Die eingesetzten Baustoffe müssen dieser Belastung gewachsen sein. Aperf Akustik Deckenplatten halten einer relativen Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent Stand. Der erhöhte Korrosionsschutz der verwendeten Montagesysteme sorgt zusätzlich für langjährige Haltbarkeit.

Akustik in Fluchtwegen und Korridoren

Neben dem guten Aussehen müssen Decken wichtige technische Aufgaben erfüllen. Da Flure als Fluchtwege fungieren, sind die Brandschutznormen zu beachten. Akustikform  Decken schützen wirkungsvoll gegen Feuer: Im Falle eines Brandes hemmen unsere Brandschutzeinheiten den Durchgang des Feuers bis zu wertvollen 90 Minuten lang – je nach Anforderung auch als selbstständige Brandschutzeinheit. Damit in Fluren entstehender Schall in den angrenzenden Büroräumen nicht zu einer Lärmbelästigung wird, ist eine schallabsorbierende Deckenlösung gefragt.

Download
Tipp zum Lesen
Das Ziel der SBiB-Studie (Schweizerische Befragung in Büros) bestand darin, eine statistische Datenübersicht über die Bewertung von Arbeitsbedingungen in Büros zu erhalten. Dazu konnten Personen einen Online-Fragbogen ausfüllen zu den Themenblöcken Arbeitsumgebung (Luft, Raumklima, Licht, Lärmpegel etc.), technische Einrichtungen, Mobiliar, Lüftungsart, Arbeitsorganisation, Zufriedenheit, Beeinflussbarkeit der Arbeit und Einrichtungen, Anforderungen an den Arbeitsplatz, Komfort, gesundheitliche Symptome und Absenzen.
Studie HSL Befragung in Büros.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB