Akustikbilder


Akustikbild
Akustikbil
Akustikbilder für Restaurant
Akustikbild für Praxis
Akustikbild Druck
Akustikbild drucken
Akustikbild herstellen
Akustikbild Naturmotiv
Akustikbild
Akustikbild Kunst
Akustikbild Lobby
Akustikbild Sitzungszimmer
Akustikbild Restaurant
Akustikbild Lounge

Was versteht man unter Akustikbildern?

Akustikbilder  sind eine Form von Wand-Schallabsorbern. Auch bekannt zB als Schallschutz- Bilder , Absorberbilder oder auch  Schallschlucker.

Die eigentliche Bestimmung von Akustikbildern ist die Reduktion (Absorption) von Schallwellen.Deshalb bezeichnet Sie man auch als Schallabsorber. Ein Schallabsorber dient zum Zweck der Verbesserung der Raumakustik. Schallabsorber findet man in verschiedenen  Anwendungen wie z.B. in einem klassischen Tonstudio oder auch einer Hörkabine. Auch  ganz normale Räume können von akustischen Problemen betroffen sein: In Büros, Praxen aber auch zB. in in einem Restaurant oder Esszimmer. Für solche Räumen gibt es  Akustikbilder (Schallschutzbilder, Absorberbilder, Akustikpaneele) welche zwei Funktionen haben; zum einen absorbieren Sie den Schall und zum anderen sind sie auch sehr dekorativ.

Wo kommen Akustikbilder zum Einsatz?

Unsere Akustikbilder absorbieren  in erster Linie den Schall und reduzieren die Nachhallzeiten. Die Meschen im Raum können sich dadurch besser verstehen und die Konzentration hält länger an. Der Geräuschpegel ist zudem tiefer und eine optimale Raumakustik kann somit angestrebt werden.

Unsere Akustikbilder sind in verschiednenen Ausführungen und Grössen erhältlich. Auch sind individuelle Audrucke realisierbar.

 

Meistens verwenden wir einen Akustik-Polyester Kern welcher direkt mit einem UV-Druck beschichtet wird. Auf Wussch kann die Oberfläche auch aus einem mikroschlitzten Stahl oder perforiertem Kunstharz angefertigt werden.

Wir verwenden ausschliesslich A-Absorber für unsere Akustikbilder.

Dekorative Akustikbilder für weniger Hall und eine angenehme Raumakustik

Absorberbilder, Schallschutz-Bilder oder einfach Schallschlucker – die dekorative Ausführung von Schallabsorbern firmiert unter vielen Namen. Ihre vorrangige Aufgabe besteht in der Absorption von Schallwellen im Raum für eine deutliche Verbesserung der Raumakustik. Schallabsorber für spezielle Anwendungsfälle finden sich zum Beispiel in Büros, Praxen oder Beratungsstellen. Sie verbessern die Akustik im Wohnbereich und entsprechen höchsten Anforderungen im Tonstudio oder Konzertsaal. Akustikbilder erweitern die Palette der Schallabsorber um dekorative Elemente und bei vollem Funktionsumfang.

Technische Herausforderung Nachhall

Schallabsorber wie Akustikbilder fangen den Schall auf. Statt an Oberflächen zu reflektieren, wird der Schall quasi verschluckt. Daher rührt die profane, wenn auch zutreffende Bezeichnung Schallschlucker. In der Wirkung verhindern Akustikbilder hörbaren Nachhall, der vor allem die Kommunikation zwischen Personen behindert. Dieses Phänomen ist bekannt aus leeren Wartesälen oder Treppenhäusern. Im Bad verhilft Nachhall der Stimme zu beeindruckender Klangfülle. Die Verständlichkeit gesprochene Sprache hingegen leidet. Wo vermehrt glatte Oberflächen und wenig Mobiliar anzutreffen sind, verbessern Akustikbilder den Raumklang einfach und effizient.

Wirkung von Akustikbildern auf Unterhaltungen

Durch die Aufnahme von Schallwellen reduzieren Akustikbilder den Nachhall. Gesprächspartner hören und verstehen einander besser. Vorträge werden erlebbar, ohne dass die Sprecher ihre Stimme erheben müssen und die Zuhörer bleiben konzentriert bis zum Schluss. Auch das Gespräch von Person zu Person profitiert, wenn Unterhaltungen diskret verlaufen, ohne weit in den Raum zu tragen. Zudem senken Akustikbilder und Schallabsorber den allgemeinen Geräuschpegel auf ein angenehmes Maß.

Die gleichmäßige Ausbreitung von Schallwellen führt zur Reflexionen in gewünschte und ungewollte Richtungen. Da die Strecken, die der Schall dabei überwindet, von unterschiedlicher Länge sind, kommt es zu einer hörbaren Verzögerung der zurückgeworfenen Schallwellen. Halleffekte treten auf. Gelingt es, Akustikbilder und Schallabsorber auf die jeweiligen Raumbedingungen abzustimmen, nehmen sie Schallwellen und störende Reflexionen gleichermaßen auf. Obwohl sie Schall minimieren, gewinnt die Sprachverständlichkeit.

Aufbau und Gestaltung von Akustikbildern und Akustikpaneele

Das Motiv eines Akustikbilds wirkt dekorativ im Raum, doch unter der Oberfläche steckt ein leistungsstarker Absorberkern. Bei einigen Akustikbildern dient ein drucktechnisch hochwertig veredelter Bezug als Motivträger oder der Schallabsorber selbst wird zum Bedruckstoff. Bei diesem Verfahren verwenden viele Hersteller einen hoch verdichteten Kern zum Beispiel aus Schaumstoff. Unter einem Bezug sorgt hingegen ein Absorber-Vlies oder ein vergleichbarer absorbierender Werkstoff für den schalldämpfenden Effekt.

Die Bezüge sind einfarbig bedruckt oder tragen ein Motiv. Auch die Wahl des Materials trägt zum Erscheinungsbild bei. Mesh bietet dem Auge eine andere Struktur als Filz oder Baumwolle. Neben den technischen Anforderungen, die alle Akustikbilder erfüllen, eröffnen sich gestalterische Möglichkeiten.

Akustikoptimierung mit persönlicher Note Die textilfreien Akustikbilder können mit beliebigem Sujet, Design oder auch mit Ihrem Firmenlogo bedruckt werden. Von einer Distanz von ca. 1,5 m nimmt erscheint die Oberfläche optisch geschlossen

Einige Hersteller von Akustikpaneelen setzen auf technische Oberflächen aus Filz und auf das natürliche Material Baumwolle. Akustikbilder mit Motiv sind auf verschiedenen Materialien erhältlich und ein Schallabsorberkern aus dem Premiumsegment liefert ideale Werte bei der Sprachverständlichkeit.

Bautiefe der Akustikbilder und deren Wirkung auf Frequenzen

Bei unterschiedlicher Bautiefe von 25 mm bis zu 100 mm nehmen Akustikbilder anders als andere dekorative Wandelemente auch Platz in der Tiefe ein. Wie viel hängt vom gewünschten Absorptionsverhalten für bestimmte Frequenzen ab.

Die menschliche Sprache umfasst eine Frequenzbreite von etwa 250 Hz bis zu 2,5 kHz. Laute wie die Vokale A, O und U liegen im unteren Frequenzbereich, während Konsonanten wie K, S und T im mittleren bis höheren Frequenzbereich angesiedelt sind. Diese Töne sind nicht wahllos herausgegriffen, sondern dienen mehr als andere der Sprachverständlichkeit. Dennoch beeinträchtigt ein Zuviel an mittleren und hohen Frequenzen die Akustik im Bereich Sprache, weshalb Schallabsorber und Akustikbilder in Räumen, die der Kommunikation dienen, besonders wertvoll sind.

Das Absorbermaterial Basotect deckt diesen Frequenzbereich bereits ab einer Materialstärke von 30 mm zuverlässig ab. Bei einer Tiefe von 40 mm erreichen Sie sogar sehr gute Ergebnisse. Neben der Platzierung entscheidet die Raumgröße darüber, wie viele Akustikbilder Ihre Räume perfekt abdecken.

Mit steigender Bautiefe sinken die Frequenzen, die ein Akustikbild absorbiert. Verantwortlich dafür ist die Wellenlänge der tiefen Töne, die länger ist als bei hohen Frequenzen. Bestimmte Szenarien wie ein Home-Cinema profitieren von der höheren Bautiefe der Absorber durch besseren Klang von Sound-Effekten bei gleichzeitig exzellenter Verständlichkeit der Film-Dialoge.

Anders verhält es sich in Räumen für Besprechungen oder anderweitigem sprachlichen Austausch. Die nahezu vollständige Absorption tiefer Töne beeinträchtigt dort die Akustik, weil Stimmen und Töne unnatürlich und dumpf klingen. Eine fachliche Beratung vor der Anbringung

führt zum optimal dimensionierten Akustikbild für besten Klang.

Der Premium-Schaumstoff Basotect von BASF ist Ausgangsmaterial für den Akustikkern von Akustikbildern und Akustikpaneele. Sogar der Automobilhersteller Porsche nutzt das Hochleistungsmaterial zur Schalldämmung im Wageninneren. Das Absorbermaterial nimmt mittlere und hohe Frequenzen besonders gut auf, ohne im unteren Bereich unerwünschte Effekte herbeizuführen, und wirkt damit genau in dem für menschliche Sprache relevantem Frequenzbereich. Gegen die Lärmbelästigung von außen helfen Akustikbilder jedoch nicht.

Raumgestaltung für gute Klangwirkung mit Akustikbildern

Akustikbilder sind überall dort die ideale Wahl, wo neben dem technischen Effekt die Gestaltung zum Ausdruck kommen soll. Dank der dekorativen Motive und einer geschmackvollen Auswahl bei den technischen Stoffen der Bezüge wirken Akustikbilder wie Teile einer dekorativen Innenausstattung und sind ein Blickfang an der Wand.

Technik und Design: Absorberplatten

Schall absorbierende Platten eignen sich für große Räume. Je größer der Betrachtungsabstand, desto geringer die Wahrnehmbarkeit minimaler Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche. Schon ab einem Abstand von 50 cm treten diese nahezu vollständig in den Hintergrund. Dafür entfällt die textile Bespannung. Die Wirkung überzeugt ebenso wie jede Maßnahme beim Schallschutz, die wir in Ihrem Auftrag umsetzen. Nehmen Sie noch heute Kontakt auf.

Schallabsorber für die Wand

Akustikbilder eignen sich sehr gut als Gestaltungselemente an einer Wand. Wir bieten zudem einen digitalisierungs -Service  an. Dh wir Scannen Ihr bereits bestehendes Bild an der Wand ein und drucken das Motiv anschliessend auf unsere Akustikplatten, damit Sie Ihr Lieblingsmotiv beibehalten können.

Unsere Bilder haben eine dicke von ca. 25mm, damit eine optimale Absoption gewährleistet ist.

Akustikbilder

Die heutige Architektur mit ihren zeitgemäßen Materialien schafft oftmals Arbeitsräume mit akustisch ungünstigen schallharten Wänden mit viel Glas und glatten, zum Beton aktivierten Decken. Des weiteren werden oft halboffene Räume und Großraumbüros geplant. Dadurch entstehen zwar helle, angenehme  Arbeitsräume. Der Akustik wird hierbei meist aber kaum Rechnung getragen.  Das zeigt sich durch hohe Nachhallzeiten, die eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre mit deutlicher Sprachverständlichkeit verhindern und für Diskretionszonen bei Gesprächen und Telefonaten eher hinderlich sind. Auch Betriebsgeräusche von PCs, Druckern, Kopierern und Faxgeräten werden durch eine mangelhafte Akustik verstärkt. Die Folge sind sowohl Konzentrationsverlust mit starken Einschränkungen für die Arbeitsqualität, als auch Gesundheitsbeeinträchtigungen für Körper und Psyche, was nicht selten zu erhöhten Fehlzeiten führt.

Wände und Decken bieten sich hervorragend für akustisch wirksame, schallabsorbierende Verbesserungsmaßnahmen an: Mit unseren Akustikbildern werden störende Schallreflexionen reduziert. Hier genügt häufig schon eine Platzierung an glatten, freien Wandflächen. Unsere Akustikbilder können wahlweise mit hochauflösenden Fotomotiven oder Firmenlogos aus Ihren eigenen Vorlagen oder aus zahlreichen Downloadportalen wie Fotalia etc. bedruckt werden. Die Montage unserer Akustikbildern kann entweder im Wandbereich oder frei im Raum durch Stellfüße oder Seilabspannungen erfolgen.