· 

Akustik im Büro verbessern


Akustikplanung
Akustikvorhang im Büro
Design Wandabsorber
Bürotrennwand
Runde Akustiksegel
Gestreifte Wandabsorber
Phone Booth Openspace
Deckensegel mit Licht
Akustik Baffeln abgehängt

Optimale Büroakustik

Kaum etwas beschäftigt die europäische Wirtschaft mehr als das Thema Digitalisierung. Das Schlagwort von der Industrie 4.0 macht seit Jahren die Runde. Parallel dazu verändert sich die Arbeitswelt. Unmöglich, die Zukunft mit Methoden des vergangenen Jahrhunderts zu gestalten. Das hat zu ganz neuen Arbeitsweisen geführt, die das Internet zusätzlich verstärkt. Was sich im Zuge der aktuellen industriellen Revolution nur langsam entwickelt, ist der Mensch.

Gut konditioniert, schlecht für die Gesundheit

Für den Homo sapiens sind langsamere Evolutionsschritte vorgesehen. So müssen sich also nicht nur die Arbeiter einer veränderten Arbeitsumgebung anpassen. Auch das Büro muss so beschaffen sein, dass sich Personen gern darin aufhalten. Am einfachsten ist der Mensch über die Sinne ansprechbar. Hören ist dabei kaum wichtiger als andere Sinneswahrnehmungen, nimmt aber eine Ausnahmestellung ein: Vertraute Schallereignisse wie moderater Straßenlärm oder die Geräusche im Büro bilden eine Art „Hintergrundrauschen“ und werden nur unterschwellig wahrgenommen. Ist der Lärmpegel jedoch zu hoch, kommt es zu Stress. Dass alle lauter sprechen, verstärkt den Effekt. Räumliche Faktoren und der Schall, den Personen und Geräte erzeugen, können die Gesundheit im Büro gefährden.

Stichwort Lifetime Learning: Das Headset ist die neue Schulklasse

Kennzeichnend für den Wandel in Büros ist die Präsenz von Office Headsets. Dieses Hilfsmittel der sprachlichen Kommunikation ist längst nicht mehr den Call Centern vorbehalten, sondern in fast jedem Büro anzutreffen. Spätestens, wenn der Ruf nach Weiterbildung laut wird, sind Unternehmer gezwungen zu reagieren. Dass alle Beteiligten profitieren, liegt auf der Hand:

 

• Der gut ausgebildete Mitarbeiter erledigt seine Aufgaben effizienter

• Das Unternehmen verbessert seine Marktchancen durch Aktualität in allen     Unternehmensbereichen

• Die Zufriedenheit der Konsumenten steigt

 

Online-Schulungen sind ein wertvolles und gut akzeptiertes Medium zur Weiterbildung im Job und für den Beruf. Eine Raum-in-Raum-Lösung schafft optimale Rahmenbedingungen für ungestörtes Lernen und weitere Aufgaben, die höchste Konzentration erfordern, ohne dadurch Dritte zu stören.

Stichwort Projektmanagement: von der Idee zum Big Bang

Innovationen starten in Kleingruppen, dem Projekt. Die Beteiligten können an einem Ort zusammenarbeiten, müssen es aber nicht. Projektmanagement-Software, ohne die es heute kaum noch geht, überwindet Entfernungen und Zeitzonen. Trotzdem sind gelegentliche persönliche Treffen gern gesehen. Manchmal reicht ein einfaches Besprechungszimmer, das vom Projekt nur zeitweilig genutzt wird. Multifunktionale Räume, die allen Mitarbeitern offenstehen, sind öfter belegt und lohnen den gezielten Ausbau der Akustik. Optimale Klangqualität bei Video-Übertragungen oder kristallklare Verständlichkeit des Redners sind nur wenige Beispiele der Bandbreite. Spätestens, wenn das Projekt etwas vorzuweisen hat, streut es Informationen in die Breite. Dann ist nicht selten die ganze Belegschaft, Etage oder Abteilung gebeten zu erscheinen. Modernes Strategien erfordern die Bereitstellung zweckmäßiger Räume für unterschiedliche Gruppen und Anliegen.

Stichwort Kommunikation: Zuhören ist Teil des Dialogs

Die Wirtschaft kommuniziert mehr denn je. Allein die E-Mail erlaubt deutlich kürzere Taktraten. Ein Teil des Informationsaustauschs bleibt jedoch verbal. Über lange Distanzen ist das Telefon noch immer das wirkungsvollste Element. Schon das Klingeln dringt bis an den nächsten Arbeitsplatz. Dem Gespräch hören verschiedene Personen unbewusst zu, obwohl sie an eigenen Aufgaben arbeiten. Klingelt noch ein weiteres Telefon, ist eine Gruppe aus wenigen Personen bereits stark belastet. Es wird schwer, den Gesprächspartner zu verstehen. Das bekommen auch solche Teams zu spüren, die sonst aufgrund der räumlichen Nähe als besonders effizient gelten. Hier greifen Maßnahmen, die gezielt auf den Frequenzbereich des gesprochenen Worts ausgerichtet sind. Je nach baulichen Gegebenheiten können Absorber die Bedingungen weiter optimieren.

Stichwort selektives Hören: Alles wirkt

Aus akustischer Sicht sind Räume auf eine Vielzahl an technischen Anforderungen auszurichten. Der Raumakustiker unterstützt Sie beim Bau von Vortragsräumen mit einem brillanten Klang, der bis in die letzte Reihe zu hören ist. Sprache gewinnt an Verständlichkeit, wenn die richtigen Maßnahmen greifen. Der Fachmann schafft diskrete Rückzugsorte in zahlreichen Ausführungen mit weniger Störgeräuschen. Wenn das Raumklima schlechter ist, als es sein muss, weil die Akustik nicht stimmt, hilft der Fachmann mit Rat. Sie sollten auf jeden Fall überlegen, einen Experten hinzuzuziehen, wenn Sie abends alle Bürogeräte abstellen und bemerken, dass es leiser wird. Diese Art Hintergrundgeräusche nagen den ganzen Tag an Ihrer Konzentration und an der Ihrer Mitarbeiter. Gepaart mit dem Phänomen der ständigen Erreichbarkeit sind Betroffene schnell ausgebrannt und verlieren an Leistungsvermögen.

Investition in Flexibilität und kommende Veränderungen

Lösungen aus der Raumakustik passen sich Einrichtungsideen an. Vielfach handelt es sich um exakt auf Ihre Raumgestaltung zugeschnittene Anfertigungen, wie bedruckte Akustikbilder. Dann wieder sind Akustik-Elemente frei verschiebbar. Damit sind Unternehmen auch für eine Zukunft gerüstet, wie Sie mit der Industrie 4.0 und einer neuen Arbeitswelt zu erwarten ist. Agilität und Tempo bestimmen den Takt. Indem der Mensch und seine Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt der Bürokonzeption bleiben, sind die Grundlagen für erfolgreiches Arbeiten gelegt. Engagement fehlt dort, wo die Bedingungen als unangenehm empfunden werden. Eine starke Lärmbeeinträchtigung zählt zu den von befragten Arbeitnehmern am häufigsten abgegebenen Kritik am eigenen Arbeitsplatz. Hören Sie auf diesen Ruf und optimieren Sie die Raumakustik in Ihren Büros.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0